Ziel Verona


05.07.2014

Da die Wanderung von Ebezzo nach Avesa (Verona) sehr viel über Feldwege und Asphaltstraßen gehen soll, hatten wir uns beschlossen in Ebezzo usere E5-Wanderung abzuschließen und per Bus nach Verona zu fahren. Dort wartete dann auch unserer Auto zu fahren. Hier wollten wir auch nicht zu spät ankommen, da wir erst noch einen Campingplatz suchen mussten.


Da unser Bus erst mittags fuhr. war erst einmal warten angesagt.


Unser Auto stand noch unbeschadet am alten Platz und wir fuhren dann zum Campingplatz St. Pietro. Dieser liegt traumhaft inmitten einer Burgruine in Verona.
Von unserem Platz, der direkt an einer großen Terrasse lag, hatten wir einen herrlichen Blick auf Verona.


Am nächsten Tag sind wir zu Fuß in die Stadt gegangen (30 min) und haben unsere Wanderung entlang des E5 feierlich in der Arena von Verona abgeschlossen. Die Arena füllte sich nur langsam. Wir hatten von unseren Plätzen einen guten Überblick.


Die Inszenierung von AIDA war sehr modern und ging von 21:00 bis 1:00 auf Grund von 3 größeren Umbaupausen zu je 20 Minuten. Gut dass wir Sitzkissen mithatten.