Von Palai (1360 m) nach Levico ( 507 m)


Tag 9:24.06.2013
Gehzeit:9:00 Stunden
Höhenmeter:   1270 m↑, 2120 m↓


Nachts gab es ein starkes Gewitter mit heftigem Regen bis in die Morgenstunden. Die Temperatur fiel um ca. 15 Grad gegenüber dem Vortag. So brauchten wir unsere bis dahin noch nicht genutzten warmen Sachen.


 Nach ca. 2,5 Stunden erreichten wir den See Lago Erdemolo, nachdem wir mehrmals unsere Regensachen aus und wieder angezogen hatten.


In den höheren Lagen blies uns jetzt auch ein kräftiger kalter Wind entgegen, so dass auch Mütze und Handschuhe gebraucht wurden.


Nach dem Passo del Lago (2213 m) waren vom Weg aus diese Schützengräben aus dem 1. Weltkrieg gut zu sehen. Hier tobten damals heftige Kämpfe zwischen Österreich und Italien.


Der Weg verlief angenehm dem Grat entlang.


Allerdings waren insgesamt 3 solcher Schneefelder zu überqueren. Diese waren relativ steil und wir mussten erst eine Spur treten.


Hier beginnt unsere Abstieg nach Levico. Ursprünglich wollten wir nur bis zur Vetriolo Therme absteigen und ab dort den Bus nach Levico nutzen.

Allerdings fuhr der Bus noch nicht. Uns wurde gesagt, dass dieser nur im Juli und August fährt. So mussten wir noch einmal ungeplante zusätzliche 1000 m nach Levico absteigen. Der gesamte Abstieg mit mehr als 2000 m war dann doch recht anstrengend.


Aus diesem Grund nahmen wir das erste ausgeschilderte Quartier (Bed & Breakfast Villa Loggia dell' Imperatore). Dieses Quartier ist sehr zu empfehlen. Auf dem Bild ist der Frühstücksraum zu sehen. Als Service gab es einen 10% Rabattgutschein für eine Pizzeria im Ort, den wir auch nutzten.