Von Levico ( 507 m) nach Lusern (1319 m)


Tag 10:25.06.2013
Gehzeit:6:00 Stunden
Höhenmeter:   1080 m↑, 230 m↓


Nach einem guten Frühstück ging es erst über eine Landstraße zur Schlucht Val Scura. Durch diese Schlucht geht eine reizvolle Variante des E5 mit Klettereinlagen. Bei schlechtem Wetter und viel Wasser wird allerdings geraten lieber den Original-E5 Weg zu gehen, der auch eine Stunde kürzer ist.


Mehrmals ist der Bach über Steine zu überqueren. Brücken gibt es hier keine.


Einige Passagen sind nur über Leitern oder an Felsen mit Seilen begehbar. Wer Klettersteigerfahrungen hat, kann diesen Teil auch gut ohne Sicherung gehen, so wie wir.


Am oberen Ende der Schlucht ist der Weg auf der linken Seite erkennbar.


Auf der anderen Talseite sind Steinfaltungen zu sehen.


Nach der Schlucht verlief der Weg erst über eine Forststraße, dann kurzzeitig über eine Landstraße, die wir dann aber wieder verließen. Auf dem Foto ist Lusern, unserer Zielort bereits zu sehen.


Wir übernachteten im Lusernhof. Hier waren wir wieder einmal fast die einzigen Gäste. Lusern ist eine deutsche Sprachinsel im Trentino. Das örtliche Museum besuchten wir dann am nächsten Vormittag.

Interessante Informationen zum Ort sind zu finden unter:  http://de.wikipedia.org/wiki/Lusern