Von Oberstdorf (814 m) zur Kemptner Hütte (1844 m)


Tag 1:25.06.2012
Gehzeit:4:30 Stunden
Höhenmeter:   1050 m↑, 20 m↓


Das Auto konnten wir für die nächsten Tage mit einem Ticket von der Therme in Oberstdorf für 30 € (bis 1 Monat) abstellen.

Wir starteten am Montag den 25.6.2012 gegen 10:00 Uhr in Oberstdorf bei strömenden Regen um den geführten Wanderungen ausweichen.  Der Weg verlief entlang der Trettach zur Spielmannsau (1:45)  und diente uns zum Einlaufen für die große Tour.


 

Mittags kehrten wir in die Spielmannsau ein. Gestärkt mit frischer Buttermilch bzw. Bier ging es wieder in den Regen. Im Sperrbachtobel lag noch viel Restschnee, da es die wildeste Lawinenschlucht des Allgäu ist.


 

Hier ging der Weg mitten durch herabstürzendes Tau- und Regenwasser und danach war auch fast alles duchnäßt.

 

 

Am Nachmittag erreichten wir nach 3 Stunden Aufstieg die Kemptner Hütte. Im Trockenraum war kaum noch Platz für unsere nassen Sachen zu finden. Die Hütte ist zwar nicht gemütlich, aber es ist warm und trocken und es gibt gutes Essen.