Dolomiten 2018 - Hüttentour von der Zamser Alm zur Rotwandwiesenhütte


Wir haben diesmal die Dolomiten von West nach Ost durchquert und so die Dolomitenhöhenwege 2, 1, 3, 4 und 5 in dieser Reihenfolge gequert, bzw. sind manchmal auch ein Stück entlang eines Dolomitenhöhenwegs gegangen.

Der Hauptvorteil dieser Tour ist, dass man das Auto an der Zamser Alm abstellen und am Nachmittag noch zur Schlüterhütte aufsteigen kann.  Auch kommt man relativ schnell von der Rotwandwiesenhütte über die Seilbahn, Bus,  Zug und wieder mit dem Bus zur Zamser Alm zurück.

Normalerweise kann die Zamser Alm auf dem Rückweg bereits 11:15 Uhr erreicht werden, wenn man die erste Seilbahnfahrt kurz nach 8 Uhr von Rotwandwiesenhütte nach Moos nutzt. Uns machte hier die Bahn auf der Strecke von der Franzensfeste nach Brixen (10 min Fahrzeit) einen Strich durch die Rechnung. Der Zug 10:15 fiel aus und der nächste Zug hatte 5 Minuten Verspätung, so dass wir unseren Bus bei Einfahrt des Zuges noch sahen, dieser aber bei Verlassen des Bahnhofs bereits weg war. So kamen wir erst 2 Stunden später auf der Zamser Alm an, konnten aber problemlos noch nach Hause fahren.

 

Anreise zur Zamser Alm weiter zu Fuss zur Schlüterhütte

Schlüterhütte - Schutzhaus Hl. Kreuz Badia

Schutzhaus Hl. Kreuz Badia - Gasthof Pederü

Gasthof Pederü - Seekofelhütte

Seekofelhütte - Gasthof Plätzwiese

Gasthof Plätzwiese - Dreizinnenhütte

Dreizinnenhütte - Rotwandwiesenhütte