Chuli Ledar (4200 m) - High Camp (4900 m)


Tag 9:16.03.2016
Start:08:30 Uhr
Ankunft:13:45 Uhr
Gehzeit:4 Stunden
Höhenmeter:   700 m↑, 0 m↓
Entfernung:9 km


Nachts gab es Neuschnee. Am Morgen hatten wir wieder bestes Wetter. Es war zwar kalt aber die Luft unheimlich klar. Wir warteten auf die wärmende Sonne. Alle Lodges auf unserer Tour waren ungeheizt. Nur der Aufenhalts-/Speiseraum wurde abends sparsam geheizt.


Auf diesem Abschnitt mussten wir auf Grund von Steinschlaggefahr in größerem Abstand gehen.


Mittags erreichten wir Thorung Phedi (4520 m). Viele Trekking-Gruppen übernachten hier.


Nach der Mittagspause gingen wir noch die knapp 300 Höhenmeter weiter bis ins High Camp (4900 m). Dadurch wurde die Tour am nächsten Tag kürzer. Für den Anstieg konnten wir uns Zeit lassen und langsam aufsteigen, was angesichts dieser Höhe auch nicht anderes geht.



Zur Akklimatisierung machten wir am Nachmittag noch einen Ausflug auf den namenlosen Aussichtsberg des High Camps. Bei diesem Berg fehlten knapp 80 m an der 5000-er Marke. Das High Camp sieht von oben recht klein aus. Man kann erkennen, dass noch Kapazitärserweiterungen geplant sind. Besonders im Herbst, zur Hauptwanderzeit, sind die Übernachtungsplätze oft ausgebucht.


Vom Aussichtspunnkt konnten wir noch einmal auf unseren Weg zurück sehen.