Phortse Tenga (3680 m) – Dole (4050 m)


Tag 5:23.10.2017
Start:08:10 Uhr
Ankunft:10:20 Uhr
Gehzeit:2 Stunden
Höhenmeter:   420 m↑, 50 m↓


Diese Tour ist relativ kurz und wird erstmal die 4000 m überschreiten. Das Foto zeigt den Blick zurück. Unten im Tal gibt es eine Brücke, die Phortse Tenga mit Phortse verbindet. Die im Bild zu sehende Lodge im Tal ist bereits dauerhaft geschlossen. Besonders einfache Lodges werden wahrscheinlich nicht mehr lange überleben können.


Diese Baumflechten sehen aus wie Haare, besonders wenn ein leichter Wind weht sieht dies toll aus. 


Auf einer Tafel am Ortseingang von Dole wird Werbung für neu entstandene Komfort-Lodges gemacht. Das Budget unserer Reise gab eine derartige Unterkunft nicht her. Wir stiegen eher in Lodges mittlerer Preisklasse ab.


Auf diesem Bild ist rechts unsere Lodge "Dole Resort" zu sehen. Links ist die Lodge für die Träger. Diese schlafen in einem Gemeinschaftsraum und nutzen dort vorhandene Decken. Wir können es uns dagegen in unseren warmen Schlafsäcken bequem machen, die wir ja nicht selber tragen müssen.


Erstaunlich, dass solche Steinwände halten. Sie dienen der Abgrenzung der Felder und Weiden.


Der Träger unserer Taschen nutzt noch einen Korb. Dieser hat den Vorteil, dass er unter den Packtaschen seine eigene Sachen gut unterbringen und den Korb selber abpolstern kann.


Einzug in unsere Lodge in Dole. Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut die Mauern aufgebaut sind. Alle Steine werden immer per Hand behauen.