Flug nach Lukla (2840 m) und Trekking nach Phakding (2610 m)


Tag 1:19.10.2017
Start:06:10 Uhr vom Flugplatz in Kathmandu
Ankunft:12:15 Uhr
Gehzeit:3,5 Stunden
Höhenmeter:   215 m↑, 445 m↓


Unsere Trekking-Tour startete in Kathmandu sehr zeitig. Aufstehen war um 4:00 Uhr. Nach ca 45 Minuten erreichten wir den Flugplatz in Kathmandu.

Um 6:10 startete dann endlich unsere kleine Maschine (14 Passagierplätze), in der nur unsere Gruppe, wir waren 12 Personen, und unser Guide als Passagiere mitflogen.


Aus dem Flugzeug konnten wir erstmals die Berge sehen, das Ziel unserer Reise.


Nach ca. 30 minütigem Flug landeten wir sicher auf dem kleinen Flugplatz in Lukla. Anschließend aßen wir in der Lodge direkt am Flughafen unser Lunchpaket (Frühstück). Inzwischen hatte unser Guide Stress, denn 3 georderte Träger weigerten sich mitzugehen, da sie vorher nicht wussten, dass die Tour üben den Cho La Pass geht. Nach einiger Verzögerung konnten 3 andere Träger gefunden werden, so dass wir nach dem Beobachten der Landungen der anderen Flugzeuge endlich loslaufen konnten.


Zuerst ging es die "Main Street" von Lukla entlang. Hier haben sich die Händler voll auf die Trekking-Touristen eingestellt. Wer etwas vergessen hat findet hier mit Sicherheit Ersatz.


Auch die Gebetsmühlen sind überall gegenwärtig. Hier ist eine besonders Große und Schöne zu sehen, die 3 mal gedreht werden muss.


Auch alte Stahlbrücken sind noch anzutreffen


Die ersten großen Mani-Mauern hinter Lukla


Unsere erste Lodge in Phakding. Hier bekamen wir leider nur die schlechtesten Zimmer, die relativ dunkel und feucht waren. Aus dem Fenster sahen wir auf eine hohe Steinmauer auf der Rückseite des Gebäudes.