Von Castellu di Vergio (1404 m) zur Refuge de Manganu (1601 m)


Tag 6:18.06.2011
Gehzeit:6,0 Stunden
Höhenmeter:   620 m↑, 400 m↓
Länge:15 km


Der Weg ging anfangs entlang einer Forststraße durch dichten Wald wurde dann steiler und ging weiter über Wiesen.


Nach ca. 1,5 Stunden erreichte ich den Bocca San Petru. Hier war es sehr windig.



Von dort ging es über einen Höhenzug und dann bergab zum Nino – See.


Hier machte ich eine lange Pause direkt an einer Quelle. Am Nino-See gibt es immer sehr viele Tagestouristen aber auch freilaufende Pferde und Kühe.


Der Weg war hier doch viel angenehmer als bei den Etappen vorher zu gehen.


Auch war die Landschaft hier viel grüner und weniger schroff.


Weiter ging der Weg durch eine wunderschöne Landschaft mit alten Bäumen.


Angekommen an der Bergerie de Vaccaghia ist das Ziel der 6- Etappe, Manganu – Hütte, zu erahnen. Es liegen noch 2 km und etwa 30 min. Weg dazwischen


Der Zeltplatz an der Manganu-Hütte liegt auf einer sehr schönen weichen Wiese.