Von der Refuge de Paliri (1055 m) nach Conca (252 m)


Tag 16:28.06.2011
Gehzeit:5,0 Stunden
Höhenmeter:   310 m↑, 1100 m↓
Länge:11,5 km


 Sonnenaufgang am frühern Morgen. Dies ist der letzte Tag der Wanderung.


Dieser Wegweise zeigt die Richtung CONCA, dem letzten Etappenziel des GR20.


 Anfangs ging es noch durch schattigen Wald



Doch dann gab es keinen Schatten mehr und es wurde immer wärmer.



Im Süden von Korsika sehen die Felsen etwas rundlicher aus als im Norden. Dies ist hier gut zu sehen. Hier sehe die Steine fast wie Sandstein aus. Unten kommt das Meer immer näher. Dies ist mein heutiges Ziel. Aber noch ein weiter Weg.


Diesen Schuh fand ich am Wegesrand. Wie mag wohl der Wanderer dieses Schuhes nach Hause gekommen sein?



 Zwischendurch gab es noch eine herrliche Badegumpe zum erfrischen. Wassertemperatur etwa 24°C bei gut über 30°C Lufttemperatur. Im Sommer soll die Wassertermperatur bis 35° ansteigen.


 Unten ist das Ende des E5, der Ort Conca, zu sehen.


Geschafft !!!

Ich bin in Corte. Da es mit 15 Uhr noch früh am Tag ist, beschließe ich, doch noch zum Meer zu gehen. Normalerweise fährt ein Minibus Richtung Meer. Für diesen war ich aber leider etwa zu spät in Conca angekommen.


Nach etwa 1,5 Stunden laufen auf der Landstraße hatte ich Glück und ein Einheimischer nahm mich mit dem Auto bis Pinarellu mit und setzte mich direkt vor dem Campingplatz Pinarellu ab. Dieser Campingplatz liegt etwa 500 m vom Meer entfernt. Hier wollte ich noch die Tage bis zum Rückflug mit baden, sonnen und relaxen verbringen.

Auf diesem Campingplatz ich das Jahr zuvor den Entschluss gefasst, den GR20 zu gehen. Dort hatte ich neugierigen Besuch.

Im Ort am Meer gibt es auch eine große Auswahl an Restaurants und ich genoss es abends am Meer zu sitzen und eine große Pizza zu verspeisen.


Da ich zeitiges Aufstehen gewohnt war, konnte ich diesen Sonnenaufgang fotografieren. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich keinen Menschen getroffen da ja die Sonne im Ende Juni sehr zeitig aufgeht.